Dr. Sandra Schwark


Fachreferentin & Trainerin

Leistungen

Ich biete Ihnen fachlichen Input, Coaching oder Beratung rund um das Thema Geschlechtergerechtigkeit. Für Unternehmen, Hochschulen oder andere Projekte. Ich begleite Sie dabei, Ihr Wissen zu erweitern und Ihre Handlungskompetenz in diesem Gebiet zu stärken.

Meine Arbeitsweise und professionelle Haltung ist intersektionell. Das bedeutet, dass ich meine Themengebiete in Überschneidung mit anderen Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (z.B. Rassismus, Ableismus, LGBTQ+ Feindlichkeit) begreife.

Ob Impulsvortrag oder mehrtägiger Workshop - gemeinsam finden wir das für Sie passende Format!

  • video call

    Online

    Seit Beginn der Corona-Pandemie führe ich Vorträge und Workshops erfolgreich auch via Videokonferenz durch.
  • englische Sprache

    Englisch

    Nach Absprache kann ich Vorträge und Workshops auch problemlos für Sie auf Englisch anbieten.

Faktencheck, Prävention und Intervention

Dies ist eine beispielhafte Aufzählung der Themengebiete, mit denen ich mich beschäftige. Wenn Sie Interesse an einem Thema haben, das Sie hier nicht finden, sprechen Sie mich gerne an!

  • sexualisierte Gewalt und Vergewaltigungsmythen
  • sexualisierte Gewalt gegen queere Personen
  • Informationen zu LGBTQ+ Themen allgemein
  • Partnerschaftsgewalt / häusliche Gewalt
  • Sexismus
  • sexuelle Belästigung*
  • Geschlechterstereotype und deren Auswirkungen
  • Darstellung von Geschlechterstereotype / Sexismus in den Medien

* Für das Themengebiet "Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz" kooperiere ich mit dem Frauennotruf Bielefeld e.V. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie hier. Anfragen hierzu richten Sie bitte direkt an den Frauennotruf unter der E-Mail info@frauennotruf-bielefeld.de.

Beratung

Über meine Tätigkeit als Trainerin und Fachreferentin hinaus bin ich außerdem als systemische Beraterin in Ausbildung (DGSF) tätig. Ich biete Beratung für Menschen mit verschiedensten Anliegen an: Probleme am Arbeitsplatz, Wunsch nach beruflicher Neuorientierung, Probleme in Partnerschaften oder Freundschaften, sowie Konflikte in der Familie.

Meine Beratungstätigkeit ist kein therapeutisches Angebot bei psychischen Erkrankungen. Jedoch kann Beratung genutzt werden, um Wartezeiten bis zu einem Therapieplatz zu überbrücken.

Meine Beratung ist ein sicherer Ort für Menschen marginalisierter Gruppen.

Häufig gestellte Fragen

  • Was kostet eine Sitzung?

    Mein Beraterinnen Honorar beträgt 79€ für eine Sitzung von 50min für ein Einzelgespräch. Für Menschen in schwierigen finanziellen Situationen gibt es die Möglichkeit, diesen Preis nach Absprache anzupassen.
  • Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

    Aktuell ist eine Erstattung von systemischer Beratung durch die Krankenkassen leider nicht möglich.
  • Wo findet die Beratung statt?

    Auf Grund der aktuellen Corona Situation findet die Beratung derzeit online, über ein sicheres Videotelefonie Portal statt (BigBlueButton). Hierfür ist eine stabile Internetverbindung, sowie eine Kamera und ein Headset mit Mikrofon notwendig. Die Anwendung läuft in allen gängigen Browsern (z.B. Chrome, Firefox, Safari) und es muss keine extra Software dafür installiert werden.
  • Wie ist der Ablauf?

    Wenn Sie Interesse an einer Beratung haben, biete ich Ihnen zunächst einen Kennenlerntermin über 30min an. Dieser ist für Sie kostenlos.

    Meine Beratung erfolgt ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung. Da ich bereits vereinbarte Termine nach einer Absage in der Regel nicht kurzfristig neu vergeben kann, bitte ich um eine rechtzeitige Terminabsage. Erfolgt diese erst innerhalb von 48 Stunden nach dem ursprünglich vereinbartem Termin, wird ein Ausfallhonorar in Rechnung gestellt (§ 615 BGB).

    Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich und wird via Überweisung bezahlt.

Über mich

Ich bin promovierte Sozialpsychologin und seit vielen Jahren als Fachreferentin und Trainerin tätig. Derzeit befinde ich mich zusätzlich in Ausbildung zur systemischen Beraterin (DGSF).

Als Expertin mit langjähriger Erfahrung im Bereich „Diversity“ mit Schwerpunkt auf Geschlechtergerechtigkeit biete ich wissenschaftlich fundierte Vorträge und Fortbildungen auf diesem Themengebiet an.

Eine Auswahl meiner bisherigen Tätigkeiten finden Sie hier.

Referenzen

  • Mit einem offenen und persönlichen Stil hat Frau Schwark sich in ihrem Workshop der sensiblen und hochrelevanten Diversitätsthematik in der Hochschulpraxis, jenseits von reinen Genderaspekten, genähert. Frau Schwark schaffte eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der man persönliche Erfahrungen reflektieren und sich eigener Privilegien und Ungleich­behandlungen bewusstwerden konnte. Ein Workshop der dazu anregte, das eigene Handeln, besonders im Hinblick auf diversitätsgerechtere Lehrangebote, zu überdenken und bewusster zu gestalten. Vielen Dank für diesen informativen und reflektiven Workshop!
    Dr. Natalia Reich-Stiebert (Postdoktorandin), Forschungsschwerpunkt D²L² - „Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen. Konsequenzen für die Hochschulbildung“, FernUniversität in Hagen
  • Dr. Sandra Schwark ging im Rahmen des Vortrages "Licht auf das Dunkelfeld werfen - sexualisierte Gewalt gegen queere Personen" im Rahmen der Interdisziplinären Wochen an der Fachhochschule Kiel sehr sensibel, offen und kompetent mit anspruchsvollen Themen und einer noch anspruchsvolleren Recherche-Aufgabe um; denn überhaupt nutzbare Daten zu Themen sexualisierter Gewalt gegen queere Personen zu finden ist an sich zu diesem Zeitpunkt nicht einfach. Nicht nur begeisterte sie inhaltlich mit Kompetenz und holte alle Teilnehmenden dort ab, wo sie standen, indem sie zu Anfang einen kurzen, aber sehr vollständigen und fachlich exzellenten Überblick über wichtige Begriffe gab. Auch die Vorbereitung und Zusammenarbeit waren eine Freude.
    Das Queer-Referat des AStA der Fachhochschule Kiel
  • Im Rahmen der Veranstaltung „Mädchen sind anders, Jungs auch – Rosa vs. Hellblau“ im April 2018 konnten wir als einladende Fachberatungsstell mit Frau Dr. Sandra Schwark eine sehr kompetente und sympathische Referentin gewinnen. Es war Frau Schwarks erfrischendem Vortragsstil zu verdanken, dass während und nach dem Fachvortrag eine rege Diskussion mit vielen wichtigen Aspekten bezüglich der Gender-Thematik entstanden ist. Wir haben die Veranstaltung mit Frau Schwark als sehr gewinnbringend für uns als Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Frauen und für die Etablierung des Themas in unserem Kreisgebiet empfunden. Wir könnten uns jederzeit vorstellen, Frau Schwark erneut als Referentin anzufragen. Die Organisation und Durchführung der Zusammenarbeit war unkompliziert und zuverlässig. Es ist Frau Schwark auf angenehme Weise gelungen, ein schweres Thema „leicht“ rüberzubringen. Dafür danken wir ihr nachhaltig!
    Finola Nieratschker, Wildwasser Minden

Kontakt

Melden Sie sich mit Ihrem Anliegen bei mir per Mail unter hallo@sschwark.de. Anschließend vereinbaren wir einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch.